NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street hat die jüngste Erholung einen Dämpfer erhalten. Die wichtigsten Aktienindizes der USA gerieten am Dienstag wieder unter Druck. In den vergangenen drei Handelstagen hatte die US-Börse noch einen Teil ihrer zuvor wegen Konjunktursorgen erlittenen Kursverluste wieder aufgeholt.

Der Dow Jones Industrial verlor am Dienstag 0,66 Prozent auf 25 962,44 Punkte. Am breiten Markt ging es für den S&P 500 um 0,79 Prozent auf 2900,51 Punkte nach unten. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 fiel um 0,71 Prozent auf 7664,47 Zähler.

Etwas auf die Stimmung drückte die politische Krise in Italien. Der parteilose Regierungschef Giuseppe Conte hatte nach einer turbulenten Sitzung des Senats seinen Rücktritt bei Staatsoberhaupt Sergio Mattarella eingereicht. Der muss nun entscheiden, wie es weitergeht./la/he