Wien (www.zertifikatecheck.de) - Seit dem 2. August 2017 bis zum 30. August 2017 liegt das neue Europa Dividendenaktien Express 2-Zertifikat (ISIN AT0000A1X937 / WKN RC0M0W) der Raiffeisen Centrobank auf den EURO STOXX Select Dividend 30 Index (ISIN CH0020751589 / WKN A0C4HG) zur Zeichnung auf, so die Analysten der Raiffeisen Centrobank.

Das neue Zertifikat Europa Dividendenaktien Express 2 verbinde die Chance auf einen attraktiven Ertrag mit der Möglichkeit einer vorzeitigen Tilgung.

Als Basiswert für das Anlageprodukt ohne Kapitalschutz diene der EURO STOXX® Select Dividend 30 Index. Dieser Index umfasse 30 dividendenstarke Titel der Eurozone. Für Anleger, die davon ausgehen würden, dass dieser Aktienindex in den kommenden Jahren auf oder über dem aktuellen Niveau notiere, eröffne das Express-Zertifikat eine attraktive Ertragschance.

Die Laufzeit des Zertifikats betrage mindestens ein Jahr und maximal fünf Jahre. Liege der Schlusskurs des EURO STOXX® Select Dividend 30 Index an einem der Jährlichen Bewertungstage auf oder über dem Auszahlungslevel (entspreche dem Index-Schlusskurs am Ersten Bewertungstag), erfolge die (vorzeitige) Rückzahlung in Höhe des definierten Auszahlungspreises.

Je länger die Laufzeit sei, umso höher sei auch der Auszahlungspreis (zwischen 105,25% und 126,25% des Nominalbetrags). Denn notiere der Index am jeweiligen Jährlichen Bewertungstag unter dem Auszahlungslevel, so verlängere sich die Laufzeit um ein weiteres Jahr, wobei der mögliche Auszahlungspreis jährlich um 5,25% bis auf maximal 26,25% steige.

Sei es vom ersten bis zum vierten Laufzeitjahr nicht zu einer vorzeitigen Rückzahlung gekommen und liege der Basiswert auch am fünften und zugleich Letzten Bewertungstag unter dem Auszahlungslevel, werde ein Sicherheitsmechanismus aktiv: Notiere der Index-Schlusskurs am letzten Bewertungstag über der Barriere von 55%, so erfolge die Rückzahlung zu 100% des Nominalbetrags. In diesem Fall würden Anleger keine Rendite erzielen und den Nominalbetrag von EUR 1.000 zurückerhalten.

Werde die Barriere am Letzten Bewertungstag berührt oder unterschritten, erfolge die Auszahlung am Rückzahlungstermin 1:1 entsprechend der Wertentwicklung des Index (prozentuelle Entwicklung vom Startwert bis zum Schlusskurs am Letzten Bewertungstag) und der Anleger erziele einen Verlust.

Der erste Bewertungstag sei am 31.08.2017. Fällig werde das Papier dann am 01.09.2022. Der Emissionspreis betrage 100% (Nominale EUR 1.000) plus bis zu 2% Ausgabeaufschlag während der Zeichnungsfrist. (News vom 02.08.2017) (18.08.2017/zc/n/a)