FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Freitag an der Seitenlinie geblieben. Nachdem am Donnerstag die Freude über den Ausgang der US-Kongresswahlen wieder verpuffte und es zudem seitens der US-Notenbank keine Signale gab, das gemäßigte Tempo der Zinserhöhungen weiter zu bremsen, blieben die Marktteilnehmer zurückhaltend. Immerhin hält die neue Woche zahlreiche neue Unsicherheitsfaktoren bereit, etwa mit Blick auf Italien oder den Brexit oder auch auf die zu Ende gehende Berichtssaison.

Der Dax beendete den Handel mit einem Aufschlag von 0,02 Prozent auf 11 529,16 Punkte fast unverändert. Auf Sicht der letzten fünf Handelstage bedeutet dies mit plus 0,09 Prozent eine Stabilisierung nach der Erholungsbewegung in der Woche zuvor. Der MDax gab am Freitag um 0,64 Prozent auf 24 178,74 Punkte nach./ck/fba